Musterstudienplan informatik hhu

0 Flares 0 Flares ×

Die Internationalisierungsbemühungen an der HHU spiegeln die Ziele und Maßnahmen der Universität wider, wie sie in ihrer Internationalisierungsstrategie formuliert wurden. Bis 2015 konzentrieren sich die Internationalisierungsaktivitäten der HHU auf die Bereiche Bachelor-, Graduierten- und Doktoratsstudium sowie Lehre. Dabei spielt die Zusammenführung von Studierenden unterschiedlicher Herkunft eine wichtige Rolle: Die HHU unterstützt nicht nur Studierende, Mitarbeiter und Lehrer, die Zeit im Ausland verbringen wollen, sondern engagiert sich auch für die Förderung internationalisation@home Erfahrungen. Zu den Maßnahmen gehört auch die Verbesserung der umfassenden Unterstützung für internationale Studierende, Forscher und Gäste. [26] Die Standardstudienzeit beträgt vier Semester, einschließlich der Masterarbeit. Um neue Studierende in den ersten Wochen und Monaten an der HHU zu unterstützen, bieten Senior-Studenten seit mehreren Jahren Orientierungs-Tutorials an. Diese sollen sowohl fachspezifische Studien- und Arbeitstechniken vermitteln als auch praktische Leitfäden für die Unterstützungs- und Servicestrukturen der Universität sein. Studierende der Heinrich-Heine-Universität können gleichzeitig Informatik und Mathematik studieren und so innerhalb von sieben Semestern zwei volle Bachelor-Abschlüsse erwerben. Weitere Informationen finden Sie hier: 2012 erhielten die HHU und ihre Partnerinstitutionen – die Universität Köln, das Max-Planck-Institut für Pflanzenzüchtungsforschung und Forschungszentrum Jülich – das Stipendium für den Exzellenzcluster CEPLAS in der Exzellenzinitiative von Bund und Ländern. CEPLAS wird Lösungen für ein ressourcenschonendes Pflanzenwachstum vor dem Hintergrund einer wachsenden Weltbevölkerung einerseits und schwindender natürlicher Ressourcen andererseits untersuchen.

[21] In den ersten beiden Semestern geht es um den Erwerb von Grundkenntnissen, die ein erfolgreicher Student mitbringen sollte: Hier werden die Grundlagen der Informatik, praktische Programmierkenntnisse und mathematische Grundlagen vermittelt. Dies geschieht in der Regel durch Vorlesungen und begleitende Praxiskurse. Im zweiten und dritten Semester werden die Programmierkenntnisse in Praktika vertieft, zunächst individuell, dann im Team – hier wird ein praktisches Programmierprojekt vom Konzept bis zum fertigen Produkt realisiert. Im dritten und vierten Semester wird der Minderjährige als zentraler Bestandteil der Studie hinzugefügt. Eine Besonderheit der Düsseldorfer Informatik sind die umfangreichen Möglichkeiten, das Studium naturwissenschaftlicher Nebenfächer an individuellen Interessen und Neigungen auszurichten: Ob Biologie, Chemie, Mathematik, Physik oder Psychologie, all diese Fächer können in die Informatik-Studie integriert werden – bis hin zur Möglichkeit, die Dissertation auch im Nebenfach zu schreiben und so intensiv und direkt an der Schnittstelle zwischen Informatik und anderen Fächern zu arbeiten. Im vierten und fünften Semester setzt die Informatik einen Schwerpunkt, der durch die Teilnahme an Vertieftkursen aus einem breiten Spektrum ausgewählt werden kann.

0 Flares 0 Flares ×
no responses
0 Flares 0 Flares ×